Arne Dahl

Arne Dahl Reihenfolge der Bücher

Kurzbiographie

Arne Dahl ist das freigewählte Pseudonym von Jan Arnald. Der 1963 geborene Schwede hat Literaturwissenschaften studiert und in dieser Sparte auch promoviert. Seit einigen Jahren arbeitet er für die Svenska Akademien, die für die Vergabe der Nobelpreise zuständig ist.

Unter seinem eigenen Namen hat er zwei Bücher ("der weiße Roman" sowie "Maria und Artur") veröffentlicht. Seine bekannteren Serien "die A-Gruppen Serie" und die "Europol-Serie" sind unter Arne Dahl erschienen. Er hat mit seiner Arbeit u.a. den dänischen Palle Rosenkrantz Preis und den deutschen Krimipreis gewonnen.

Chronologische Reihenfolge der A-Gruppen Reihe

Die A-Gruppen Reihe dreht sich um die gleichnahmige, schwedische Eliteeinheit der Polizei. Jan Arnald hat diese Reihe schon vor dem ersten Teil "Böses Blut" im Jahr 1998 als 10teilige Serie konzipiert. Das Ziel war es dabei, neben der kriminalistischen Handlung, auch die gesellschaftlichen Veränderungen der schwedischen Gesellschaft an der Jahrtausendwende zu beleuchten. Die einzelnen Teil heißen: "Böses Blut", "Misterioso", "Falsche Opfer", "Tiefer Schmerz", "Rosenrot", "Ungeschoren", "Totenmesse", "Dunkelziffer", "Opferzahl" und "Büßerstunde". Mit dem 2008 erschienen Buch "Elva" war die Serie formal abgeschlossen. Ende 2014 gibt es diesen letzten Teil auch endlich auf deutsch.

Im Zentrum der Handlung steht Paul Hjelm, der ein sehr heterogenes Ermittlerfeld in seiner Abteilung versammelt hat. Viggo Norlander, Jorge Chavez, Gunnar Nyberg, Aarto Söderstedt und den vermutlich am besten ausgearbeiteten Charakter der Kerstin Holm. Das Markenzeichen der Ermittlungen sind die internationalen Verquickungen, die sich im Laufe der Ermittlungen ergeben. So führt die Handlung des ersten Teiles "Böses Blut" bis zum FBI in den Vereinigten Staaten von Amerika. Ein weiteres Markenzeichen der Serie ist das Vorhandensein mehrerer scheinbar isolierter Fallstränge, die am Ende zusammengefügt werden. Die A-Gruppen-Reihe wird seit 2011 vom ZDF verfilmt und seit 2012 ausgestrahlt.

Misterioso

Misterioso
Original: Misterioso

(2003)
(1999)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Böses Blut

Böses Blut
Original: Ont blod

(2004)
(1998)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Falsche Opfer

Falsche Opfer
Original: Upp till toppen av berget

(2005)
(2000)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Tiefer Schmerz

Tiefer Schmerz
Original: Europa blues

(2005)
(2001)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Rosenrot

Rosenrot
Original: De största vatten

(2006)
(2002)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Ungeschoren

Ungeschoren
Original: En midsommarnattsdröm

(2007)
(2003)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Totenmesse

Totenmesse
Original: Dödsmässa

(2009)
(2004)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Dunkelziffer

Dunkelziffer
Original: Mörkertal

(2010)
(2005)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Opferzahl

Opferzahl
Original: Efterskalv

(2011)
(2006)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Bußestunde

Bußestunde
Original: Himmelsöga

(2013)
(2007)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Bußestunde

Der elfte Gast
Original: Elva

(2014)
(2008)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Chronologische Reihenfolge der Europol (Opcop-Gruppe)Reihe

Nach dem logischen Abschluss der A-Reihe hat Arnald 2011 mit der Europol-Reihe begonnen. Auch hier stehen, wie der Name bereits andeutet, wieder vor allem internationale Verbrechen im Zentrum der Aufmerksamkeit der Ermittler. Nicht alle Charaktere der A-Reihe tauchen in der neuen Reihe wieder auf, aber Aarto Söderstedt zum Beispiel findet der Leser auch in diesen Romanen wieder. Die Titel der Bücher sind den sieben Todsünden nachempfunden. Ob der Leser mit sieben oder wieder zehn Romanen rechnen sollte, liegt noch im Bereich der Vermutung.

Gier

Gier
Original: Viskleken

(2012)
(2011)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Zorn

Zorn
Original: Hela havet stormar

(2013)
(2012)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Neid
Original: Blindbock

(2014)
(2013)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Hass
Original: Sista paret ut

(2016)
(2014)

Amazon

Weltbild

   eBay   

Buch.de

Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Arne_Dahl

 

Autor:
Dirk Thörner

Joomla SEF URLs by Artio